Weiterbildungsstätten in Bayern

Bayerische Musikakademien

Es gibt im Freistaat Bayern drei Musikbildungsstätten für Schulensembles, Laien und Profis. Es sind künstlerische und pädagogische Einrichtungen und damit zentrale Stätten der Fort- und Weiterbildung für alle Bereiche der Musik. Ihr Auftrag konzentriert sich auf vier Kernbereiche:
  • Kooperation mit Verbänden, Schulen und anderen musikalischen Bildungseinrichtungen
  • Verknüpfung der Laienmusik mit der professionellen Musikausübung
  • Ideen- und Impulsgeber für musikalische Strömungen
  • Aktiver Kulturträger und -veranstalter zur Bildung von musikalischen Kristallisationspunkten für die Region.
(Quelle: Bayerischer Musikplan)
 
Bernd Schweinar, Künstlerischer Leiter
Am Schlosshof 1, 93087 Alteglofsheim
 
Kuno Holzheimer, Künstlerischer Leiter
Am Schlossberg, 97762 Hammelburg
 
Karl Zepnik, Künstlerischer Leiter
Kurfürstenstr. 19, 87616 Marktoberdorf
 

Volksmusikakademie in Bayern

Die „Volksmusikakademie in Bayern“ mit Sitz in Freyung im Bayerischen Wald ist eine Fortbildungs- und Begegnungsstätte mit dem Schwerpunkt auf „traditionelle Volksmusik“. Laien, Berufsmusikern und Musiklehrern bietet die Volksmusikakademie Seminare, Kurse, Arbeitsphasen, Schullandheimaufenthalte und andere Maßnahmen zur musikalischen Fort- und Weiterbildung im Bereich der Volksmusik an. 
 
Roland Pongratz, Musikalischer Leiter
Langgasse 7, 94078 Freyung
 

Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau

 
Eine wichtige Ergänzung zu den Musikakademien bildet die vom Bezirk Oberfranken getragene Musikbegegnungsstätte Haus Marteau in Lichtenberg. Im ehemaligen Wohnhaus des weltberühmten Geigers und Komponisten Henri Marteau finden internationale Meisterkurse auf höchstem professionellen Niveau statt. Im Jahr 2002 wurde dort erstmals ein internationaler Geigerwettbewerb durchgeführt. 
 
Prof. Christoph Adt, Künstlerischer Leiter
Lobensteiner Str. 4, 95192 Lichtenberg