Bayerischer Musikpreis

Kurzinformation zum Bayerischen Musikpreis

Verleiher: Bayerischen Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Sparte/n/Preise: Je zwei Musikpreise in den Kategorien Laienmusizieren und professionelles Musizieren, ein Sonderpreis
Zielgruppe: Einzelpersonen, Gruppen/Ensembles
Vergabe: Alle 2 Jahre
Auszeichnung: Der Bayerische Musikpreis wird an Einzelpersönlichkeiten und Musikensembles vergeben, die sich durch herausragende Leistungen oder innovative Konzepte in besonderer Weise um die Musik, das Singen und Musizieren in Bayern verdient gemacht haben.
Dotierung: Im Bereich Professionelles Musizieren undotiert, Dotierungen von Laienensembles mit je 3.000,00 € pro Preisträger
 

»» Weitere Informationen


Preisträger/Kategorie des Jahres 2020
Gloria Brass (Kategorie "Laienmusizieren")
MonteverdiChor Würzburg (Kategorie "Laienmusizieren")
Andreas Martin Hofmeir (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Bamberger Symphoniker (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Prof. Ana Chumachenco (Kategorie "Sonderpreis")
 
Preisträger/Kategorie des Jahres 2017
Bläserakademie "advanced" des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (Kategorie "Laienmusizieren")
Bayerischer Landesjugendchor (Kategorie "Laienmusizieren")
Christian Gerhaher (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Carolin Widmann (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Konstantin Wecker (Kategorie "Sonderpreis")
 
Preisträger/Kategorie des Jahres 2015
Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Kategorie "Laienmusizieren")
Puchheimer Jugendkammerorchester (Kategorie "Laienmusizieren")
Chor der Bayerischen Rundfunks (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Tied & Tickled Trio (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Prof. Max Frey (Sonderpreis)
 
Preisträger/Kategorie des Jahres 2013
Harald Rüschenbaum (Kategorie "Laienmusizieren")
Andreas Donauer (Kategorie "Laienmusizieren")
Singer Pur (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Michael Wollny (Kategorie "Professionelles Musizieren")
Waltraud Meier (Sonderpreis)