Bach und das Cembalo: Auf den Spuren des Originalklangs

Im Schnupper-Kurs „Bach und das Cembalo“ erhalten die Teilnehmer einen Vorgeschmack auf  Spurensuche. Dabei geht es nicht um pure Rekonstruktion, sondern um Praxiserfahrung in einem Umfeld, in welchem diskutiert werden soll. Die Teilnehmer spielen ausgewählte Werke Bachs auf Kielinstrumenten historischer Bauart und sammeln dabei Erfahrungen und Erkenntnisse, wie die Musik zu Bachs Zeit geklungen haben könnte. Außerdem erhalten sie eine Einführung in das Stimmen dieser Instrumente.
 
Teilnahmegebühr:
15,00 € 
Kosten für die Anreise trägt jeder Teilnehmer selbst. 
 
Voraussetzung der Teilnahme:
Das Seminar richtet sich an Schüler und Studierende mit und ohne Erfahrung am Cembalo.
Die Teilnahme von Frühbegabten ist nach Absprache möglich. Erforderlich sind mittlere (ggf. höhere) Spielfertigkeiten (etwa Inventionen, Praeludien, Suitensätze von Johann Sebastian Bach).
 
Kursort:
Augsburg
 
 
Das Seminar „Bach und das Cembalo“ ist ein Projekt der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) in Kooperation mit dem "studio XVII augsburg (www.studio-xvii-augsburg.de).
 

 

zurück