Mehr Zeit für Singen und Tradition

Wenn Kinder aus Kitas und Tagespflegestellen am 11. November mit ihren Laternen durch die Straßen ziehen und singen, dürfen sie aus Kopien singen. Dazu hat das StMAS den Rahmenvertrag mit der GEMA udn der VR Musikedition verlängert. 

Familienministerin Kerstin Schreyer: „Wir wollen, dass Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter und Tagesväter Zeit mit den Kindern verbringen, nicht am Schreibtisch. In anderen Bundesländern müssen Kita-Träger Einzelverträge abschließen. Diesen bürokratischen Aufwand ersparen wir unseren Einrichtungen. Sie haben durch unseren Rahmenvertrag Rechtssicherheit – und mehr Zeit, um mit den Kindern die Lieder zu üben und die schöne Tradition zu St. Martin zu pflegen.“

Quelle: PM des StMAS vom 6.11.2019

 

zurück
1