Musik + Physik + Technik

„ImTakt “ heißt es am 12. November im Deutschen Museum in München. Interessierte aus Kindertageseinrichtungen, Schule, Studium, Aus- und Weiterbildung, Fachöffentlichkeit im Bereich Musik und Naturwissenschaften begeben sich auf Entdeckungsreise zu den Zusammenhängen von Physik, Musik und Technik.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von
Prof. Dr. Marion Kiechle, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst,
Bernd Sibler, Staatsminister für Unterricht und Kultus,
Kerstin Schreyer, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales,
und Dr. Thomas Goppel, Staatsminister a.D. und Präsident des Bayerischen Musikrats.

„ImTakt“ ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Museums, der Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik und dem Staatsinstitut für Frühpädagogik.

Die Anmeldung ist beendet.

 

Ablauf
09:00 Check-in mit Einteilung der Workshops
09:30 Begrüßung
10:00 „Die chemischen Geheimnisse einer Stradivari“
Vortrag mit Klangbeispielen mit Prof. Klaus Roth, FU Berlin und Anna Schuberth-Richwien, Gewandhausorchester Leipzig
11:30 Workshop-Runde I 
13:00 Mittags-Pause
14:15 Workshop-Runde II
15:45 Kaffee-Pause
16:15 Science Show Musik + Akustik mit Kim Ludwig
17:00 Ende

Workshop-Themen 
Work-Shop 1: Rund um die Musik – von Tönen und Geräuschen
Work-Shop 2:  Experimentierwerkstatt: Hört! Hört! 
Work-Shop 3: Schall, Töne, Klänge: Was sagt die Physik?
Work-Shop 4: Musik zum Anfassen
Work-Shop 5: Musik erleben im Takt 
Work-Shop 6: Spielerisch stimmlich fit
Work-Shop 7: Wassermusik 
Work-Shop 8: Experimentieren mit Musikboxen
Work-Shop 9: Musikautomaten und Elektrophone
Work-Shop 10: Oskar Sala – ein Pionier der elektronischen Musik
Work-Shop 11: Bibliothek musikalisch (Vortrag mit anschließender Führung)
Work-Shop 12: Sounddesign
Work-Shop 13: Was macht eine Musikkuratorin?

Work-Shop-Wahl

Vor Beginn der Veranstaltung tragen Sie sich in 2 Workshops Ihrer Wahl ein. Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme pro Workshop begrenzt ist.

Tagungsgebühr
Bitte beachten Sie, dass eine Tagungsgebühr in Höhe von 25 Euro erhoben wird, die nicht zurückerstattet werden kann. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist jedoch möglich.
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung per Rückantwort. Eine endgültige Anmeldung erfolgt erst nach Zahlungseingang. Diese gilt dann als Eintrittskarte und muss zur Veranstaltung vorgelegt werden.

Anreise
Wir empfehlen die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da zum Parken der Autos nur öffentliche Parkhäuser in der Umgebung genutzt werden können. 

S-Bahn: 
Alle S-Bahnen, Isartor 
Straßenbahn:
Linie 17, Deutsches Museum
Linie 16, Isartor
Linie 18, Fraunhoferstraße 
Bus:
Linie 132, Boschbrücke
Linie 52 + 62, Baaderstraße
U-Bahn: 
Linie 1 + 2, Fraunhoferstraße 
Alle Informationen zur Anreise:
https://www.deutsches-museum.de/information/anfahrt/
 

zurück
1